CJG Haus Miriam

Mutter-Kind-Gruppe

Schwerpunkte des Angebots

Junge Frauen, die vor der Entbindung stehen oder bereits Mutter sind, können in der Mutter-Kind-Gruppe Unterstützung erfahren, wenn sie aufgrund ihrer persönlichen Entwicklung oder den Lebensumständen Hilfen benötigen. Begleitung in Pflege, Versorgung, Strukturierung des Alltages und der Beziehungsaufbau zum Kind stehen im Mittelpunkt des gemeinsamen Erziehungsprozesses. Das Kindeswohl wird sichergestellt. Väter und für das System wichtige Personen werden intensiv mit einbezogen. Die betreuten Frauen werden nach dem Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“ (Empowerment) zur Selbstfürsorge und Wiedererlangung ihrer Handlungsfähigkeit befähigt.

In der Intensivpädagogischen Perspektivklärung (ISP) wird stationär die Perspektive von Mutter und Kind in einem 6-9 monatigen Clearing-Prozess geklärt. Übergänge werden gestaltet und begleitet.

Zur Erkennung von gefährdeten Kindern bzw. Kinderm mit Entwicklungsstörungen wird das Testverfahren „ Bayley Scales for Infants and Toddlers Development“ angewendet.

  • Sicherung des Kindswohl
  • Pflege, Versorgung, Betreuung und Erziehung des Kindes
  • Bindungsaufbau
  • Förderung des Kindes
  • Entwicklung von Perspektiven
  • Vermittlung von lebenspraktischen und sozialen Kompetenzen der Mutter
  • systemische Familienarbeit

Perspektivklärung im Rahmen einer Inobhutnahme für Säuglinge, Kleinkinder und Ihre Eltern

Schwerpunkte des Angebots

Die Gruppe sichert das Kindeswohl der Säuglinge und Kinder unter größtmöglicher Einbeziehung der Eltern und wichtiger Bezugspersonen. Die Eltern können jeden Tag in der Woche die Kinder in der Gruppe versorgen, unterstützende, ressourcenorientierte Angebote annehmen oder Elterntraining wahrnehmen, um so ihre Erziehungsverantwortung wieder übernehmen zu können. Übergänge in den eigenen Haushalt oder in eine andere Hilfe werden begleitet und gestaltet. Die Aufnahmedauer soll 6 Monate nicht überschreiten.

 

  • Krisenintervention
  • Sicherung des Kindswohl
  • Anamnese
  • Aktivierung der elterlichen Ressourcen
  • Versorgung und Förderung der Kinder
  • Perspektivklärung
  • Gestaltung der Übergänge, Rückführung oder in eine andere Hilfe

CJG Haus Miriam

Klosterstraße 79
50931 Köln-Lindenthal
Tel. 0221 940593-0
Fax 0221 940593-71
info(at)cjg-hm.de

Unser Spendenkonto

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. 
Jeder Beitrag hilft uns, wichtige Projekte zu realisieren.

Pax-Bank eG Köln
IBAN: DE44 3706 0193 0016 9200 10
BIC: GENODED1PAX